Archiv Freizeitclub Alte Abtei Langenbrand 1983 e.V.




2009




Jahreshauptversammlung 2009

(Forbacher Amtsblatt Nr.5)


Bilanz über das vergangene und gut gelungene Jubiläumsjahr zog der Freizeitclub „Alte Abtei" Langenbrand in seiner Jahreshauptversammlung. Der Verein feierte im Vorjahr sein 25-jähriges Bestehen und dieses Ereignis zog sich wie ein roter Faden durch sämtliche Berichte. Angefangen bei der Begrüßung durch den Vorsitzenden Frank Bauer, nahm dies in der Rückschau des Schriftführers Timo Wörner einen gewichtigen Platz ein. Der ausgezeichnete Ehrungsabend mit Glückwünschen, Ehrungen und Feuerwerk, das hervorragend gelungene dreitägige Zeltfest mit bunten Programm samt Festzug, dazu im Vorfeld ein Rockkonzert mit beeindruckender Bühnenshow und im weiteren Verlauf ein stimmungsfrohes Hüttenwochenende markierten ein bedeutungsvolles Jahr. Zum Freizeitclub zählen derzeit 268 Mitglieder. Sehr präzise hatte Kassier Harry Künstel Einnahmen und Ausgaben notiert, wobei hier das Jubiläumsfest allerdings ein kleines Minus hinterlassen hatte. Prüfer Horst Schoch fand aber an der einwandfreien Buchführung nichts auszusetzen und erwirkte die Entlastung.

Für Spannung sorgte die folgende Siegerehrung zur Vereinsmeisterschaft 2008, über die der zweite Vorsitzende Marc Roflik berichtete. Die Meisterschaft war im Vorjahr zum zehnten Male ausgetragen worden. Die bisherigen neun Gewinner stellten Roland Hompes, Frank Bauer und Christian Künstel zum ersten Mal; Horst Schoch, Martin Wörner und Marc Roflik errangen zweimal den Sieg. Im Jubiläumsjahr nahmen 91 Teilnehmer am Start teil und bewältigten wiederum die Disziplinen Schießen in Weisenbach, Minigolf in Gernsbach, Kegeln im „Murgtäler Hof" und Dartturnier im „Ochsen". Insgesamt waren 35 Plätze zu vergeben, wobei Nico Zapf als jüngster und Meinrad Wieland als ältester Teilnehmer antrat. Den dritten Platz erreichte punktegemäß Christian Gerstner, den zweiten Platz schaffte Christian Künstel, während Achim Steib als stolzer Sieger abschloss. Er erhielt den attraktiven Wanderpokal für ein Jahr. Erst nach dreimaligem Gewinn geht er für immer in den Besitz des jeweiligen Siegers über. Für ihre Erfolge erhielten die beiden anderen Wettkämpfer je einen Geschenkkorb und Flüssiges, während sich die beste Frau der Meisterschaft, Regina Roflik, über einen Gutschein freuen durfte.

Anschließend verteilte Vorsitzender Frank Bauer umfangreiche Dankesworte an alle, die dem Verein dienlich waren, die schon bei der Vorbereitung und dann bei der Durchführung der Festlichkeiten zum guten Gelingen beitrugen. Namentlich dabei auch Horst Schoch für seine beeindruckende Power-Point-Präsentation. Als Vertreter der Gemeinde- und Ortsverwaltung würdigte Ortsvorsteher Roland Gerstner das sehr aktive und abwechslungsreiche Jubiläumsfest. Der verhältnismäßig noch junge Verein habe Beachtliches geleistet und verdiene dafür aufrichtige Hochachtung. Er lobte die „Alte Abtei" auch für ihre Teilnahme an der Arbeitsgemeinschaft der örtlichen Vereine, deren Vorsitz Frank Bauer nun schon zum zweiten Mal ausübt, aber auch für die Tatsache, dass der Freizeitclub als erster Verein bei der Entbuschung der „Bachwies" mithalf. Anschließend fungierte der Ortsvorsteher als Wahlleiter der alle zwei Jahre fälligen Teilwahl. Hier wurden Vorsitzender Frank Bauer und Schriftführer Timo Wörner einstimmig wiedergewählt. Aus der Reihe der sieben Beisitzer war Bernd Zapf zurückgetreten; dessen Stelle besetzte Christian Gerstner. Die bisherigen Beisitzer Nico Klehammer, Christian Künstel, Patrick Künstel, Martin Wörner, Markus Wörner, Anja Striebich amtieren ebenso weiter, wie die Frauenbeauftragte Anja Miles und die Kassenprüfer Thomas Gerstner und Horst Schoch. Vorsitzender Bauer dankte Bernd Zapf für sein 18-jähriges Engagement, seine stete Hilfsbereitschaft und seine großen Verdienste bei der Entbuschung.

Die Termine für 2009 lagen zumindest für das Rockkonzert am 2. März und das Sommerfest am 20./21. Juni schon fest; weitere Termine werden kurzfristig und rechtzeitig bekanntgegeben.


Die Bestplatzierten der Vereinsmeisterschaft 2008:


1. Platz Achim Steib mit 260 Punkten

2. Platz Christian Künstel mit 250 Punkten

3. Platz Christian Gerstner mit 190 Punkten

Beste Frau mit 90 Punkten wurde Regina Roflik



von links Regina Roflik, 1.Vorstand Frank Bauer, Achim Steib, Christian Gerstner


nach oben




Bunter Mix aus Country- und Rockmusik begeisterte die Rockfans


Am Samstag, den 07.03.2009, fand das traditionelle Rockkonzert des Freizeitclubs Alte Abtei in der Festhalle Langenbrand statt. Und für alle Fans der Rockmusik war ein breiter, musikalischer Mix von zwei begeisternden Bands, „Six days in the south“ und „Blue Tatoo“, geboten, die ein musikalisches Feuerwerk aus bester Rock- und Countrymusik zündeten und das Publikum mitrissen.


Gegen 20 Uhr wurden die Tore der Halle geöffnet, und rund 350 Fans gepflegter Rockmusik strömten herbei, um sich dieses musikalische Highlight nicht entgehen zu lassen.

Als Vorband agierte die Formation „6 days in the south“. Die Gruppe covered verschiedene, musikalische Stilrichtungen von Blues, Country- bis hin zu klassischer Rockmusik auf ihre ganz spezielle, eigene Art. Ein vielseitiges, musikalisches Programm mit Coverhits von bekannten Bands wie Guns´N´Roses wurden energiegeladen präsentiert. Die Fans feierten die Band und tanzten begeistert vor der Bühne.



Bei guter Stimmung übergab die Band die Bühne an den Hauptact des Abends, „Blue Tattoo“. Die Gruppe verspricht nicht zu viel, wenn sie über sich selbst sagt, sie sei die lang ersehnte Antwort auf alles was man von Rockmusik erwartet: Straighter melodischer Hard Rock'n'Roll gepaart mit mehrstimmigem Gesang, den obligatorischen Wallemähnen und jeder Menge Energie. Die aus dem Raum Karlsruhe stammende Formation bot eine gekonnt dargebotene Bühnenshow und brachte somit die Stimmung in der Halle zum Kochen.



Blue Tattoo präsentieren auf ihrer „Legends never die Tour“ einen ausgewählten Querschnitt durch die 80er Rocklandschaft: Von Whitesnake über Europe, Heart und Survivor zu Alice Cooper und Iron Maiden. Sie brachten den Fans ihr Motto „We love to rock you“ näher und feierte mit den tanzenden Massen vom ersten bis zum ersten Hit.



Im Anschluss nutzten zahlreiche Rockfans die Möglichkeit, den Abend in der Bar bei einem Cocktail ausklingen zu lassen.


nach oben




Abermals sehr gut besuchte Familienwanderung des Freizeitclubs Alte Abtei


Am Samstag, den 23. Mai 2009, veranstaltete der Freizeitclub Alte Abtei e.V. nach einem Jahr Pause wieder eine Familienwanderung. Bei gutem Wetter nahmen überwältigende 69 Mitglieder und Freunde des Vereins das Wanderangebot an und fanden sich gegen 13 Uhr am Festplatz in Langenbrand zum Abmarsch ein.

Wanderführer Michael Wörner übernahm das Kommando und erklärte den wanderbegeisterten Teilnehmern die Route. Vom Festplatz Langenbrand lief man vorbei am Haus Schönblick hinauf zum Stauwehr. Von dort marschierte die Gruppe weiter, um über den Fischerweg das Zwischenziel „Hohle Stein“ zu erreichen. Nach dem die Wandergruppe die Höhenmeter überwunden hatte und dort ankam, wurde sie mit Verpflegung versorgt und konnte den Ausblick genießen, bevor man den Abstieg Richtung Festhalle in Angriff nahm. Dort wurde, wie bereits im Vorfeld angekündigt, Kaffee und Kuchen angeboten. Abends bot der Verein Gyros an, so dass sich die Leute nach der erlebnisreichen Wanderung ausgiebig stärken konnten. Bei guter Stimmung ließ man danach den gelungenen Tag ausklingen.

Der Verein freut sich über die wie bereits vor zwei Jahren überwältigende Teilnehmerzahl und bedankt sich bei allen Helfern und Teilnehmern, die mit ihrem Engagement und ihrer Wanderbegeisterung zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben.








Sehr gut besuchtes Sommerzeltfest mit zwei Bands und abwechslungsreichem Programm


Nach dem Jubiläumszeltfest im vergangenen Jahr veranstaltete der Freizeitclub in diesem Jahr wieder in gewohnter Manier ein 2-tägiges Sommerfest auf dem Festplatz in Langenbrand.

Am Samstag, den 20. Juni begann das Fest ab 20 Uhr. Für die musikalische Unterhaltung präsentierte der Verein bei freiem Eintritt an diesem Abend zwei Bands, „eVo deVo“ und „Kathy Jones“. Erstere spielte ab 21 Uhr als Vorband auf und überzeugte mit gekonnter Rock-, Alternative- sowie Punkmusik. Als Haupact engagierte der Verein „Kathy Jones“, die sich wieder einmal mit erweitertem Programm präsentierten. Stefan Brahm (Gesang), Kathrin Schneider-Di Miceli (Gesang), Felix Merkel (Drums), Oli Weber, Alex Haupenthal (beide Gitarre), Lars Schneider (Bass) und Marcel Stelzer (Keyboard) boten dem Publikum einen mehrstündigen Rock-Cover-Abend. Die Musiker aus dem Murgtal, für die bei aller Professionalität der Spaß an der Musik im Vordergrund steht, überzeugten mit schnellen Rock-Klassikern von Bon Jovi, Reamonn, Toto, AC/DC oder Joe Cocker und brachten das Publikum zum Tanzen und Mitsingen. Aber auch langsamere Stücke wie „Let it Rain“ von Amanda Marshall oder „What’s up“ von den 4 non Blondes zeugten von musikalischem Talent und wurden gekonnt zum Besten gegeben.

Nach diesem stimmungsvollen Festauftakt hatte auch der darauf folgende Sonntag einiges zu bieten haben. Nach einem traditionellen Frühschoppen bot der Verein die berühmten Abtei Schnitzelvariationen. Gut gestärkt stand dann ab 14 Uhr das Spielmobil für die jüngeren Gäste bereit, zudem betreuten Susanne Ernst und Jasmin Merkel die Kinder beim Bemalen von Mandalas. Des Weiteren hatten die Gäste die Möglichkeit, auf einem der beiden Ponys zu reiten.



„Das Ponyreiten begeisterte besonders die jüngeren Gäste“


Die Kaffee- und Kuchenbar unter Leitung von Anja Miles hatte ebenfalls ab 14 Uhr wieder einmal zahlreiche Kuchenvarianten zu bieten. Ab 17:30 Uhr spielte dann der Musikverein Loffenau zum Dämmerschoppen und fröhlichen Abschluss des diesjährigen Zeltfestes auf.

An dieser Stelle bedankt sich der Verein bei allen Mitgliedern und Freunden des Vereins, die zum Gelingen dieses Sommerfestes beigetragen haben sowie bei den zahlreichen Besuchern an beiden Tagen.


Bilder


nach oben




Vereinsschießen 03.07.2009 in Weisenbach


Joachim Gerstner Schützenkönig des Freizeitclubs Alte Abtei

Am Freitagabend, den 03. Juli, fand an der Schützenanlage in Weisenbach die erste Disziplin im Kampf um den Gesamtvereinscup des Freizeitclubs Alte Abtei Langenbrand im Jahr 2009 statt; das Vereinsschiessen. Gegen 18 Uhr fanden sich 17 motivierte, geübte Schützen auf der Schützenanlage ein, um sich den Titel des Schützenkönigs zu sichern. Nach einem spannenden Wettkampf hieß der Sieger Joachim Gerstner, der sich mit beeindruckenden 92 Ringen und einem hauchdünnen Vorteil den Titel des Schützenkönigs sicherte. Zweiter wurde Vereinsvizevorstand Marc Roflik mit ebenfalls 92 Ringen, Drittplatzierte und gleichzeitig beste Frau wurde Regina Roflik mit hervorragenden 87 Ringen. Die Siegerehrung fand direkt im Anschluss an der Schützenanlage statt.



Die Gewinner des Vereinsschießens 2009


Bilder




Freizeitclub gut platziert beim traditionellen Ortsturnier des TVL


Auch in diesem Jahr stellte der Freizeitclub Alte Abtei Langenbrand e.V. eine Mannschaft für das traditionelle Ortsturnier des Turnverein Langenbrands. Ausgetragen wurde das Turnier auf dem Festplatz in Langenbrand am 01. August.

Bei sommerlich heißen Temperaturen fanden sich 8 motivierte Mannschaften ein, sich im Kampf um den Sieg alles abzuverlangen. Nach Meldeschluss wurden zwei Vorrundengruppen a 4 Mannschaften ausgelost und die Gruppenspiele konnten beginnen.

In einer sehr gut besetzten Gruppe bot die Alte Abtei guten Fußball und schoss sehenswerte Tore, allerdings reichte es zu guter letzt nur zum dritten Gruppenplatz, der nicht zur Qualifikation für das Halbfinale reichte.

Jedoch hatte die Mannschaft die Möglichkeit, beim Platzierungsspiel um Platz 5 ein weiteres Mal zu beweisen, wie gut sie besetzt war. Nach einem spannenden und abwechslungsreichen Spiel konnte sich die Mannschaft den 5.Platz sichern und blickte zufrieden auf ein interessantes Turnier zurück.

Sieger des Ortsturniers wurde die Mannschaft FLA Langenbrand, die in einem auf hohem Niveau ausgetragenen Finale die Vorjahressieger „Skannabis“ besiegten.



nach oben




Harry Künstel Sieger beim Minigolfturnier


Die zweite Disziplin im Kampf um den begehrten Vereinscups, das Minigolfturnier, fand am Samstag, den 08. August, statt. Treffpunkt war um 14 Uhr direkt an der Minigolfanlage auf der Murginsel in Gernsbach, an welcher der Sieger dann auf gewohnt höchstem, sportlichem Niveau ausgespielt wird. Eingefunden hatten sich 20 motivierte Teilnehmer, um sich mit den anderen Minigolfern im direkten Vergleich zu messen. Und es wurde auch in diesem Jahr nicht zu viel versprochen, als von hohem Niveau die Rede war, denn der Sieger Harry Künstel benötigte für die 18 Bahnen lediglich 41 Schläge. Zweitplatzierter wurde Horst Schoch mit ebenfalls sehr guten 44 Schlägen, Vizevorstand Marc Roflik platzierte sich mit 47 Schlägen auf Rang 3. Bestplatzierte Frau war Margit Köhler mit ebenfalls beachtlichen 50 Schlägen auf Rang 5. Im Anschluss an das Turnier wurde die Siegerehrung in traditioneller Manier im Gasthaus Ochsen in Langenbrand durchgeführt.





Maultaschenessen am 17.10.2009 im Gasthof "zum Ochsen"



Bilder


nach oben




Horst Schoch Sieger des Kegelturniers


Am letzten Samstag, den 07.11.2009, stand die dritte und damit vorletzte Etappe im Kampf um den Vereinspokal an, das Kegeln mit Hut und Nase im Gasthaus Murgtäler Hof. 17 „kegelbegeisterte“ Teilnehmer versammelten sich gegen 14 Uhr an der Kegelbahn, um nach einem ausgeklügelten System den Sieg zu erringen. Am Ende ging Horst Schoch als verdienter Sieger aus diesem wieder mal hochklassigen Vereinsturnier hervor und nahm bei der anschließenden Siegerehrung gleich den verdienten Pokal entgegen. Er verwies in einem spannenden Finale die ebenfalls ambitionierten Teilnehmer Achim Steib auf den 2. und Klaus Merkel auf den 3. Platz. Als beste Frau bewies Margit Köhler ein glückliches Händchen und erzielte ebenfalls ein hervorragendes Ergebnis.



„Die strahlenden Sieger des Kegelturniers“


Nachdem somit drei von vier Turnieren im Vereinsjahr 2009 absolviert sind, wird der finale Showdown, das Dartturnier, am Samstag, den 12. Dezember, im Gasthaus „Zum Ochsen“ in Langenbrand den Gesamtsieger des Vereinscups hervorbringen. Um die Spannung für die Beteiligten etwas zuzuspitzen, wird der Zwischenstand in der Vereinsgesamtwertung an dieser Stelle nicht mehr verraten. Nur soviel - es wird spannend - denn es können wieder einmal viele der in der Tabelle Geführten bei einem Sieg beim Dart den Gesamtvereinscup gewinnen.




Vereinsschießen in Forbach


Am 07.11.2009 stand das Vereinsschießen in Forbach auf dem Programm. Auch der Freizeitclub stellte für dieses Turnier eine Mannschaft. In einem spannenden Wettkampf schlugen sich die Teilnehmer unserer Mannschaft tapfer und erkämpften sich einen wohlverdienten 30.Platz in einem starken Teilenehmerfeld. Ein Dankeschön geht an dieser Stelle nochmals an alle Teilnehmer der Mannschaft des Freizeitclubs für ihren Einsatz und die gute Leistung.




Hüttenwochende in Erbersbronn vom 13.11. – 15.11.2009


Von Freitag, den 13.11. bis Sonntag den 15.11. veranstaltete der Freizeitclub Alte Abtei Langenbrand in mittlerweile schon guter alter Tradition ein Erlebnishüttenwochende. Ort des Geschehens war in diesem Jahr neuerdings das Naturfreundehaus in Erbersbronn, da das Pfadfinderheim in Bermersbach, unser Domizil in den vergangenen 2 Jahren, aufgrund von Umbauarbeiten in diesem Jahr nicht verfügbar war. Aber auch die Hütte in Erbersbronn hatte sich über Jahre hinweg bewährt und bot wie gewohnt neben der tollen und umfangreichen Ausstattung „Natur pur“. Der Freitagabend begann gewohnt stimmungsvoll, kulinarisch bot der Verein abermals die beliebten Chili-Maultaschen mit verschiedenen Saucenvariationen. Das gute Wetter am Samstag lud zum Wandern oder Verweilen ein. Die Gruppe nutzte die Gelegenheit, zu einem Vereinsmitglied in Hundsbach zu wandern. Der Samstagabend gestaltete sich in etwas kleinerer Runde genauso stimmungsvoll und unterhaltsam wie der Freitagabend.




Achim Steib gewinnt das Dartturnier des Freizeitclubs


Am vergangenen Samstag, den 12. Dezember, fand als Abschluss der diesjährigen Vereinsmeisterschaft das mittlerweile 15. Dartturnier des Freizeitclubs Alte Abtei statt. Um die letzten Punkte im Kampf um den Gesamtsieg der Vereinsmeisterschaft 2009 zu erkämpfen, versammelten sich die Teilnehmer bereits gegen 13 Uhr im Gasthaus „Zum Ochsen“, um nach dem bewährten „Doppel K.O.-System“ den Sieger auszuspielen. Wieder einmal waren zahlreiche Teilnehmer ambitioniert, den Gesamtpokal noch zu gewinnen. Gerade deswegen konnte von einem spannenden Abschlussturnier ausgegangen werden. Und es wurde nicht zu viel versprochen, denn nach einem spannenden und erstklassigen Dartnachmittag im Kampf rund um „Bulls Eye“ sicherte sich Achim Steib souverän den Sieg in dieser Disziplin. In einem hart umkämpften Herzschlagfinale, das über zwei Gewinnsätze ausgetragen wurde, gewann er gegen Christian Gerstner, der ein ebenfalls exzellentes Turnier spielte und somit Zweiter wurde. Auf Rang 3 plazierte sich mit einem ebenfalls hervorragenden Wettkampf Patrick Künstel.



Die strahlenden Sieger des diesjährigen Dartturniers


Wer damit Vereinspokalsieger im Jahr 2009, sprich der Punktbeste aus allen vier Turnieren geworden ist, soll an dieser Stelle noch nicht verraten werden, da die Ehrung des Gewinners auf der Hauptversammlung am 23. Januar 2010 stattfinden wird, zu der wir bereits jetzt alle Mitglieder recht herzlich einladen.


nach oben