Archiv Freizeitclub Alte Abtei Langenbrand 1983 e.V.




2004




Rückblick HV am 24.Januar 2004


Die Wahlen verliefen gewohnt problemlos: Marc Roflik vertritt weiterhin den ersten Vorstand, Harry Künstel bleibt im Amt des Kassiers und Vorstand Frank Bauer sowie Marc Roflik gehören auch künftig der Arbeitsgemeinschaft der Langenbrander Vereine an. Verstärkt wurde jedoch die Riege der Beisitzer durch Nico Klehammer und Stefan Debelt.Außerdem werden auserhalb der Vorstandschaft Volker Gerstner und Jens Bauer mit Vorbereitungen für das Hüttenwochenende betraut.

Frank Bauer ging weiterhin auf das 20 Jährige Bestehen des Clubs im Vorjahr ein während Anja Miles in Vertretung von Schriftführer Daniel Haitzler die Ereignisse des Letzeten Jahres Revue passieren lies. Nico Klehammer informierte über die sportlichen Aktivitäten und Bernd Zapf schilderte den respektablen Werdegang im Gebiet "Bachwies".

Als "Extrapunkt" fügte der 2. Vorstand Marc Roflik Dank und Anerkennung für Frank Bauer als den "Mann der ersten Stunde" ein, durch dessen Führung aus dem ursprünglichen Spaßclub ein ernst zu nehmender Verein mit positiver Resonanz, Mitgliedersteigerung vielen Veranstaltungen und örtlichen Hilfsmaßnahmen geworden war.Die "Alte Abtei" honorierte dieses Verdienst mit einem Reisegutschein zum geplanten Vereinsausflug nach Kreta.

Ein weiterer Dank von Vorstand Frank Bauer ging in Form eines Verzehrgutscheins und einem Kaltschalenzubereitungsset an Heiko Schaub für die Betreuung der Internet-Seite der "Alten Abtei".

Mit Spannung erwartet wurde die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft 2003 bei der immerhin 88 Teilnehmer in den verschiedenen Diziplinen antraten.


Vereinsmeister 2003:

1.Platz Martin Wörner 270 Punkte
2.Platz Christian Gerstner 230 Punkte
3.Platz Harry Künstel 180 Punkte




Volles Haus beim Rockkonzert der Alten Abtei

Am 6. März war es bereits zum 11. Mal soweit – das Rockkonzert des Freizeitclubs Alte Abtei am Traditionstermin 1 ½ Wochen nach Aschermittwoch stand wieder mal an.

Bereits am frühen Abend wurde die Halle für die ersten herbeiströmenden Besucher geöffnet, welche die Opener Formation „Licht aus“ keinesfalls verpassen wollten. Dies sollte sich als eine hervorragende Entscheidung erweisen, denn die noch junge Gruppe aus dem Murgtal mit ihrer stimmgewaltigen Sängerin heizte die Festhalle bereits ab 19.30 Uhr kräftig auf.

Wie gut der Boden bereitet war, bemerkte die nachfolgende Band SubZero, die auf ein bereits eingetanztes Publikum stieß und nahtlos an die Vorband anknüpfte. Fast 600 Besucher strömten nun nach und nach herbei und durften begeistert miterleben, wie die Formation um Leadsängerin Silvia Reinstein mit ihren beiden „Gentlevoices“ ein Feuerwerk zündete. Von Robbie Williams bis Metallica über Klassiker wie Tina Turner, Toto und Van Halen bis hin zu Evanescence wurde kein tanz- und mitsingbarer Hit ausgelassen. SubZero durfte die Bühne erst nach einigen Zugaben verlassen.

Zu toppen war dieser Auftritt nun nur noch von Radioman Günther Rothenberger und seiner Band. Es wurde noch einen Gang höher geschaltet und ein musikalischer Streifzug von angesagten Rockbands wie Red Hot Chili Peppers, Nickleback, The Rasmus, und Limp Bizkit zog wie ein Gewitter über das Publikum her und brachte die ganze Halle zum Tanzen. Auch Radioman beendeten ihren Gig erst nach zahlreichen Zugaben.

Nach Konzertende feierten die Gäste noch ausgelassen bis in die Morgenstunden in der Abtei Bar weiter. Der Verein bedankt sich bei allen Gästen und Helfern, daß auch 2004 wieder ein derart gelungenes Event gefeiert werden konnte.



Bilder Familienwanderung vom 15.05.04




Rudi Walter erneut Schützenkönig

Am Samstag, 29.Mai stand das diesjährige Auftakturnier zum Vereinscup 2004 an; das Schießen in Weisenbach. Hierzu traten bei wunderschönem Wetter rund 25 Teilnehmer an, um die Familie Walter nach 3 Siegjahren in Folge vom Thron zu stoßen. Nachdem jeder fünf Schuß abgegeben hatte, wurden die Ergebnisse im Schützenhaus Weisenbach ausgewertet und anschließend auch gleich die Siegerehrung vollzogen. Wieder einmal hieß der Sieger Rudi Walter, der wie im Vorjahr gewann und seinen Titel somit verteidigen konnte.

Auf den 2. Platz kam das Allroundtalent für alle Turniere Horst Schoch, 3. wurde Joachim Gerstner. Als beste Schützin konnte Regina Roflik mit Rang 6 gekürt werden.



Und wir haben den Pokal



Unsere glorreiche Fußballmannschaft schlug mal wieder zu.Am Wochenende 12.06. erkämpfte man sich unter 24 teilnehmenden Manschaften in Selbach den Pokal für das "Durstigste Team".

Respekt meine Herren und das ohne die tatkräftige Unterstüzung des Webmasters.

Aus Ballsportlicher Sicht konnte auch durch erhöhten Alkoholkonsum ein ausscheiden im

Achtelfinale beim Siebenmeterschießen leider nicht verhindert weden.




Rückblick Sommerfest 19.-20. Juni 2004

Das traditionelle Sommerfest des Freizeitclubs „Alte Abtei" Langenbrand fand auch in diesem Jahr bei der Bevölkerung wieder recht gute Resonanz. Vor allem die Jugend ließ sich am Samstagabend vom angekündigten Rockkonzert anlocken, zumal kein Eintrittsgeld zu berappen war. Als „Vorband" entfachte die Formation „Out of Rain" aus Weisenbach, viel versprechender Nachwuchs, bereits die zündende Stimmung. Sie steigerte sich noch als die einheimische Haus- und Hofband „Garluschdig" ihr abendfüllendes Programm offerierte. Die Truppe um Leadsänger Markus Wörner begeisterte mit Alco-Pop, einem bunten Mix aus Kompositionen verschiedener Musik- und Stilrichtungen. Auch am Sonntag ließen die Besucher zum Frühschoppen nicht auf sich warten und labten sich an den berühmten Schnitzelvariationen der „Alten Abtei". Kaffee und Kuchen lockten ebenfalls viele Gäste an und als um 17.30 Uhr die Musikkapelle aus Reichental unter sicherer und exakter Leitung von Diana Jourdan mit flotter Interpretation beschwingter Melodien für ausgezeichnete Stimmung sorgte, waren innerhalb und außerhalb des Zeltes die Plätze nahezu voll besetzt. Viel Interesse rief während der Veranstaltung auch ein Schätzspiel hervor. Ein gläserner Stiefel war mit Kronenkorken gefüllt, deren Anzahl zu erraten war. Den ersten Platz erreichte Nico Zapf, Zweiter wurde Manfred Steinke; sie mussten ausgelost werden, weil beide mit jeweils zwei Kronenkorken unter dem tatsächlichen Bestand von 506 lagen. Den dritten Platz belegte Marc Roflik, den vierten Marlene Roflik und Fünfte wurde Heike Gröger. Auch bei beiden den letzten musste das Los über die gleiche Schätzzahl entscheiden. Die Gewinner durften sich über Verzehrgutscheine in den örtlichen Gaststätten sowie über Bier- und Sektpräsente freuen. Zum guten Gelingen des Festes trug nicht zuletzt auch freundliches Sommerwetter bei.




Platz 1 , 3 und 7 beim TVL


Beim Fußballturnier des Turnvereins Langenbrand am 10.Juli auf dem Langenbrander Festplatz, der in diesem Jahr einer Schlammwüste glich, konnte die 1. Mannschaft (AH) den 3.Platz erspielen, die 2. Mannschaft kam auf den 7. Platz.


1. Mannschaft Platz 3

2. Mannschaft Platz 7


Am Sonntag den 11. Juli fanden auf dem Langenbrander Sportplatz die Leichtathletik - Vereinswettkämpfe statt hierbei erreichte unsere Mannschaft den 1. Platz


Leider kein Mannschaftsbild, da der Hoffotograf zu be... aber lassen wir das, die 100m waren einfach zu weit für die vielen Getränke....... muahahaha




Veteran Patrick Künstel gewinnt das Minigolfturnier

Am Samstag, 24. Juli fand wieder einmal das alljährliche Minigolfturnier des Freizeitclub Alte Abtei statt. Dieser Wettkampf ist unter den mittlerweile vier Vereinscupdisziplinen der traditionsreichste. Eine sehr erfreuliche Zahl von knapp 30 Teilnehmern traten auf der Schönmünzacher Bahn an, um Vorjahressieger und Vorstand Frank Bauer den Titel abzujagen. Bei erwartungsgemäß wunderbarem Wetter wurden die 18 Löcher hart umkämpft, bevor sich ein Sieger herauskristallisieren sollte. Dieser wurde jedoch bis zur Siegerehrung auf der Langenbrander Vereinsalm geheimgehalten und hieß schlussendlich Patrick Künstel mit sensationellen 41 Punkten. Zweiter und Dritter wurden die beiden Allroundtalente und sich meistens auf dem Podium platzierenden Martin Wörner und Horst Schoch. Als beste Frau wurde Beatrice Fritz gekürt.

Die strahlenden Sieger bei der Pokalübergabe
v.l.n.r Horst Schoch, Patrick Künstel, Martin Wörner, Klaus Merkel




Vereinsausflug vom 20.-24.09 2004 nach Kreta


Die Abende und Nächte wurden schon deutlich kühler bei uns, die Freibäder hatten ihre Pforten geschlossen und zogen Ihre Bilanzen. Genau der richtige Zeitpunkt für 19 Mitglieder des Freizeitclubs Alte Abtei sich vom Sommer 2004 einen von langer Hand geplanten 5 -tägigen Nachschlag zu holen. So hob am Montagmorgen den 24. September bereits um 6.00 Uhr unsere Maschine vom heimischen Flughafen Karlsruhe Baden-Baden zum 3 -stündigen Flug nach Heraklion ab. Es folgte der Transfer zum Hotel in Chersonisos. Die Aktivitäten und die dafür anvisierten Tageszeiten blieben auf dieser schönen griechischen Mittelmeerinsel jedem selbst überlassen. Erfreulich zu sehen wie bei unserem Teilnehmerfeld, dessen Altersspanne sich bis zu 41 Jahren hinzog, die Leute sich immer wieder zusammen engagieren. So war von der Durchwanderung der 16 Kilometer langen Samariaschlucht (längste begehbare Schlucht Europas) über Jeep-und Bootsausflüge bis hin zum puren Hotel- und Poolaufenthalt alles möglich. Unter letzterem konnte das All Inclusive Hotel Mediteraneo auf diese Weise quasi auch einem echten Leistungstest unterzogen werden. Einige mieteten auch ein Auto um das herrliche Hinterland Kretas auf eigene Faust zu erkunden. Außer zu den Essenszeiten aber trafen sich die meisten immer wieder bei strahlendem Sonnenschein am oder im genau 25 Grad warmen Wasser des Mittelmeeres. Die Nachtschwärmer unter uns könnten ein eigenes Kapitel schreiben über die schier unzähligen Bars, Restaurants, Kneipen, Diskotheken und Strandlokale mit ihrer bunten, pulsierenden Lichterwelt entlang der bekannten und beliebten Meile von Chersonisos. Erinnerungen an El Arenal (Abtei Ausflug Mallorca 2000) wurden wieder wach. Natürlich ging die Woche viel schneller zu Ende, als alle es war haben wollten und so traf man am Freitagabends gegen 23.00 Uhr wieder im kalten Langenbrand ein. Schön nur, dass die Lichter hier noch nicht gelöscht waren. Aber mehr dazu findet man sicherlich unter dem Wappen des Musikvereins Harmonie.



Die amtierenden Rekordhalter vor ihrem Domizil auf Kreta.


Hier gibts eine kleine Bilderauswahl unseres Kretaausfluges




Thorsten Striebich gewinnt das Kegelturnier

Am Samstag den 6.November stand die dritte und vorletzte Etappe im Kampf um den Vereinspokal an, das vornärrische Kegelturnier mit Hut und Nase im Murgtäler Hof. Rund 20 Teilnehmer versammelten sich im Kegelkeller des Gasthauses, um nach einem extra kreierten System nach dem Sieg zu greifen. Am Ende konnte hierbei Thorsten Striebich seinen ersten Sieg bei einem Vereinsturnier feiern, der bei der anschließenden Siegerehrung gleich den entsprechenden Pokal entgegennahm. Den zweiten Platz errang Christian Gerstner vor dem dritten Jens Bauer.




Hüttenwochenende in Erbersbronn

Am Freitag den 12. November war es wieder soweit, rund 40 Mitglieder und Freunde des Freizeitclubs Alte Abtei machten sich zum Naturfreundehaus Durlach nach Erbersbronn auf, um im gemütlichen Kreis das Abtei Hüttenwochenende zu erleben. Ein Kompliment muß hierbei bereits jetzt den Organisatoren bzw. Köchen gemacht werden, die für die hungrigen Gäste ein Drei-Sterne-Abendessen zelebrierten, was eine gute Grundlage für eine stimmungsvolle Freitagnacht bilden sollte, die manch einer zum Tag machte.

Frisch ausgeschlafen gab es dann am Samstagvormittag einen leckeren Weißwurstbrunch, mit dem der frühe Samstag sofort zum Freund aller Gäste wurde. Am Nachmittag entspannte man sich dann bei einem Waldspaziergang in der frischen Höhenluft, um Energie für den Samstagabend zu sammeln, der sich nicht minder unterhaltsam als der Freitag gestaltete.

Mit ein zünftigen Frühschoppen am Sonntagmorgen klang das Wochenende in traditioneller Manier aus und alle freuen sich schon auf das nächste Jahr. Danke an dieser Stelle nochmals an alle Helfer, die durch eine unglaubliche logistische Leistung dieses Event immer wieder einzigartig machen.




Dartturnier - Thorsten Striebich gewinnt das zweite Mal in Folge

Am vorletzten Samstag fand wieder einmal zum alljährlichen Beginn der Adventszeit das Dartturnier der Abtei statt. Rund 20 Teilnehmer versammelten sich hierbei im Gasthaus zum Ochsen, um nach einem raffinierten System, den diesjährigen Sieger auszuspielen und den Hattrick-Sieger Matthias Werner zu schlagen. Nach einem langen und spannenden Dartnachmittag schaffte dies mit einem unglaublichen Lauf Thorsten Striebich, der wenige Wochen zuvor bereits das Kegelturnier für sich entschieden hatte. Den 2. Platz erreichte Mario Götz, auf Rang 3 plazierte sich Matthias Werner.


nach oben